Ronen Bergman: Der Schattenkrieg

SchattenkriegMutig, mutig, dieser Herr Bergmann. Ein so offenes Buch über den israelischen Geheimdienst muss man sich auch erst mal trauen zu schreiben. Nicht zuletzt ist das Buch auch sehr gut recherchiert und nicht – wie das leider bei vielen Sachbüchern heutzutage ist – innerhalb weniger Wochen geschrieben.

Allein der Klappentext: „Von Beginn an war der Staat Israel gewillt, jedes Mittel zu ergreifen, um sein Überleben zu sichern“ beinhaltet so viel…

Beim Lesen der Interviews wurde mir oft ganz anders, ich konnte in der Nacht kaum schlafen. Was tun sich Menschen nur gegenseitig an?

Es ist ganz schrecklich, was den Juden in der Vergangenheit passiert ist. Aber das, was in der jüngeren Vergangenheit – und leider auch noch heute – im „Heiligen Land“ passiert, sollte endlich mal kritischer betrachtet werden. Mit seinem unglaublichem Buch hat Ronen Bergman einen Anfang gemacht. Mein Respekt.

 

 

ISBN: 978-3-421-04596-6

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

Inhalt:

Von der Staatsgründung Israels bis heute – die erste umfassende Geschichte der geheimen Tötungskommandos des Mossad

Mordanschläge, die dem israelischen Geheimdienst Mossad zugeschrieben werden, sorgen immer wieder für Aufsehen. Doch über die Hintergründe dieser Aktionen war bislang kaum etwas bekannt. In seinem packend geschriebenen Enthüllungsbuch deckt der israelische Geheimdienstexperte Ronen Bergman nun erstmals die ganze Dimension eines Schattenkriegs auf, der seit Jahrzehnten im Geheimen ausgetragen wird. Er beschreibt die Erfolge und Misserfolge der zum Teil unbekannten Attentate, benennt Opfer, Täter und Verantwortliche und fragt, welchen Preis Staat und Gesellschaft in Israel für ihre Sicherheit bezahlen.