Stefanie Lasthaus: Die Saphirtür

saphirDieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Sog gezogen. Man liest den Prolog…. und will alles wissen. Das Buch ist auch sehr interessant für Menschen, die sich für Traumforschung und den Schlaf überhaupt interessiert. Die Grenzen, die es da gibt, sind viel verschwommener als sich das die meisten vorstellen. Es gibt Phasen,  in denen nicht klar gesagt werden kann, ob man schon schläft oder noch wach ist. Und gerade in diesen Zwischenräumen kann viel passieren… Auf diesem Hintergrundwissen ist der Roman von Stefanie Lasthaus aufgebaut. Beim Lesen gerät man allerdings nie in einen Dämmerzustand, sondern steht immer unter Spannung.

Nicht zuletzt ist auch das Cover sehr ansprechend und weist gut auf den Inhalt hin.

Ein Buch, das spannend und gut geschrieben ist und das man, einmal angefangen, kaum mehr aus der Hand legen mag.

 

ISBN 978-3-453-31937-0

Verlag: Heyne

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

 

Inhalt.