Pierre Joseph Redouté: The book of flowers

FlowersSchon eine einfache Kartoffelrose stellt Redouté so künstlerisch schön dar, dass es eine Freude ist, die Pflanzenillustrationen zu betrachten. Egal, ob es sich um Lilien oder Rosen handelt, die Vielfalt der Blumen ist phänomenal.  Redouté hat jedes noch so kleine Pflänzchen mit ganz viel Liebe zum Detail gemalt. Und so naturgetreu, dass er auch nicht darauf verzichtet hat, Beschädigungen zum Beispiel in einem Lilienblatt, auch zu zeigen.

Ich besitze auch einige China-Bone-Tassen mit Redouté-Motiven. Die hege und pflege ich schon seit vielen Jahren, weil die Malereien dieses französischen Malers bis heute nichts von ihrer Schönheit verloren haben. Als ich meinem Mann dieses Buch gezeigt habe, meinte er die Blumen riechen zu können. Das ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber Redouté gelingt es auf jeden Fall, die Blumen vor unserem Auge lebendig werden zu lassen. Zumindest dann, wenn sie einem so hochwertigen Buch entspringen, wie es bei dem vorliegenden der Fall ist. Kein Wunder, dass mein Mann mir schon den Vorschlag machte, die Bilder herauszutrennen und zu rahmen. Von ausreichender Qualität wären die Reproduktionen sicherlich. Ich habe dieses wunderbare Buch aber schnell in Sicherheit gebracht.

Im Buch erfährt man einiges über den Maler und sein Umfeld. „Sein“ Umfeld ist vielleicht etwas übertrieben. Es war das der französischen Königin Marie Antoinette Kaiserin Josephine. Der großen Liebe Napoleons, die er aber verlassen musste, weil sie ihm keinen Thronfolger schenkte. Geschichte wird durch dieses Buch spannend und lebendig.

 

ISBN 978-3-8365-6893-7
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch

Mehr Infos zum Buch finden Sie auf der Homepage des TASCHEN-Verlages.

 

Inhalt:

Pierre-Joseph Redouté stand hoch im Kurs. Der offizielle Hofmaler von Königin Marie-Antoinette (die ihn angeblich einmal um Mitternacht herbeizitierte, um einen Kaktus zu porträtieren) und spätere Liebling von Josephine Bonaparte brachte Blumen in die allerhöchsten Kreise und setzte den chaotischen Umwälzungen der Französischen Revolution die Anmut seiner perfekt gezeichneten Blüten entgegen.

Dieser Band vereint sämtliche Farbstiche aus Redoutés Meisterwerken Les Roses (Die Rosen) und Choix des plus belles fleurs (Auswahl der schönsten Blumen), ergänzt um die schönsten Tafeln aus Les Liliacées (Die Lilien) und beschwört die vergangene Schönheit Pariser Gewächshäuser und Gärten herauf.