Yoav Blum: Als der Zufall sich verliebte

zufallDieser Roman ist wirklich überraschend. Ich kannte den Schreiber des Buches noch nicht. Außerdem ist mir der Vorname Yoav nicht bekannt. Also habe ich erst mal gerätselt. Ein Mann? Einer, der sich mit Computern auskennt? Einmal googeln und – Treffer.

Yoav Blum hat beim Schreiben nichts dem Zufall überlassen. Wirklich gute und interessante Gedankengänge. Selbst den Zufall – etwas, was sich eigentlich widerspricht – macht er die „Organisation“ berechenbar. Nun ja. Für uns bedeutet Zufall ja immer genau das Gegenteil. Aber wenn man sich allein das Wort genauer anschaut, ist zufällig das, was einem zu-fällt. Bei den Protagonisten des Buches ist das Ganze auch noch einmal genau berechnet. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch in der Realität einige Menschen den Beruf des Zufall-Stifters gern ergreifen würden. Heiratsvermittler sowieso 😉  

Ein sehr frisches, originelles und gut lesbares Buch mit einer mal wirklich neuen Idee dahinter. Sehr empfehlenswert.

ISBN 978-3-86612-447-9

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage des PIPER-Verlages.

Inhalt:

Was wäre, wenn der dummerweise verschüttete Kaffee oder der Zug, der einem vor der Nase wegfährt, keine zufälligen Vorkommnisse sind? Was, wenn es so etwas wie Zufall gar nicht gibt? Was, wenn in Wahrheit jemand anderes die Fäden des Schicksals zieht? Guy, Emily und Eric sind scheinbar ganz normale Menschen. Was keiner weiß: Sie sind Teil einer Geheimorganisation, deren Aufgabe es ist, Zufälle zu stiften – kleine, scheinbar willkürliche Gegebenheiten, die, sorgfältig inszeniert, große Veränderungen im Leben ihrer Zielpersonen bewirken. Sie helfen Wissenschaftlern, die kurz vor dem Durchbruch stehen, Künstlern, die nach Inspiration suchen, oder Paaren die Liebe auf den ersten Blick zu finden. Eines Nachts erhält Guy den wohl tückischsten Auftrag, den er bislang erfüllen musste. Doch nicht einmal der Zufallsstifter kann ahnen, dass diese Mission auch sein eigenes Leben und das seiner Freunde verändern wird …

Werbeanzeigen