Bas Kast: Der Ernährungskompass

Natürlich könnte ich mir die 12 wichtigsten Regeln vornehmen und mich daran halten. Auf jeden Fall. Aber es ist auch gut zu erfahren, was hinter diesen Regeln steckt.

Bas Kast bietet wirklich reichlich Informationen und das in wirklich unterhaltsamer Form. Er erzählt aus seinem Leben und von seinen Erfahrungen, erklärt die biochemischen Zusammenhänge und gibt seine Ratschläge an uns weiter.

Hat eigentlich schon mal jemand die vielen Diäten gezählt? Dazu bringen Wissenschaftler ständig neue Meldungen hervor. Einmal raten sie zu einem Lebensmittel, einmal verteufeln sie es. Auf dieser Grundlage wollte Bas Kast es wirklich genau wissen und hat sich durch den Wust an Informationen und wissenschaftlichen Studien hindurchgekämpft und für uns eine hilfreiche Zusammenfassung geschrieben. Vielen Dank dafür. Er hat mir – und ganz sicherlich vielen anderen Menschen – die Verunsicherungen hinsichtlich unserer Nahrungsaufnahme genommen.

Und ich muss sagen, dass ich reichlich Glück habe. Das meiste von dem, was ich gern esse, kann ich auch weiter zu mir nehmen. Natürlich muss ich den Zucker noch etwas weiter reduzieren und etwas weniger Milch trinken. Dafür darf ich jetzt mehr Joghurt essen – natürlich den Natur-Joghurt. Etwas Umstellung ist wohl für jeden angesagt. Aber wenn man sich dann die positiven Auswirkungen vor Augen hält – längeres, gesünderes Leben mit weniger Speck auf den Hüften – lohnt sich das doch alle Male.

Der Ernährungskompass ist wirklich ganz zu Recht ein Bestseller geworden. Äußerst informativ, sehr unterhaltsam und aufklärend. Ich kann ihn nur wärmstens empfehlen!!!

ISBN: 978-3-570-10319-7

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von Randomhouse.

Inhalt:

Das Wissensbuch des Jahres 2018

Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.

»Welche Nahrungsmittel sind gesund, welche ungesund? Das bestverkaufte Sachbuch des Jahres erklärt es. Wer es gelesen hat, muss zu diesem Thema nichts anderes mehr lesen.«LiteraturSPIEGEL (24. November 2018)