Arantza Portabales: Alles, was geschieht, hat seinen Grund

allesEin wenig habe ich mich an „The hours“ erinnert geführt. Schicksale verschiedener Frauen, verschiedener Leben. Schon nach einigen Seiten merkt, dass die Frauen miteinander verbunden sind. Keine plötzliche Erkenntnis, sondern nur nach und nach. Durch gezielte Hinweise. Fast liest es sich dadurch wie eine Detektivgeschichten, weil man Lust bekommt, diese „Hinweise“ weiter zu verfolgen.

Die Frauen sind sehr unterschiedlich, es verbindet sie aber die Tatsache, dass sich bei ihnen etwas im Leben geändert hat, ändert oder ändern muss. Die Begegnungen fand ich sehr spannend. Da ist die Frau, die an Krebs erkrankt ist und sterben muss. Und sie trifft eine Frau, die ihr Leben fast leichtfertig weggeworfen hat.

Ein bisschen ist es so, als wenn man die Frauen ein Stück ihres Lebensweges begleitet, mitfühlt, mitgeht. Ich konnte mich sehr schnell einfinden und auch der frische, flüssige Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Vielleicht gefällt nicht jedem dieser Szenenwechsel nach wenigen Seiten – mir unbedingt!

Eine, nein einige sehr berührende Geschichten. Insgesamt hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen.

 

 

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

Inhalt:

Freundschaften sind kein Zufall. Oder doch?

Vier Frauen – an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Ein unvergesslicher Roman über Halt in unsicheren Zeiten, den Mut, über seinen eigenen Schatten zu springen – und über das, was Frauen miteinander verbindet.

Marina, Sara, Carmela und Viviana haben eins gemeinsam: Ihr Leben ist an einem Wendepunkt angelangt. Marina ist von ihrem Mann verlassen worden. Carmela erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat und verabschiedet sich von ihrem Sohn. Sara hadert mit der geplanten Ehe und beginnt eine besondere Art der Psychotherapie. Viviana kämpft mit einem belastenden Familiengeheimnis. Und so hinterlassen sie unzählige Nachrichten auf Anrufbeantwortern. Kleine und große Geständnisse, so schonungslos offen wie heilsam.

  • Vier Frauen – an einem Wendepunkt in ihrem Leben.
  • Ein unvergesslicher Roman über Halt in unsicheren Zeiten, den Mut, über seinen eigenen Schatten zu springen – und über das, was Frauen miteinander verbindet.
  • Ein Buch für die beste Freundin.
  • So berührend wie Laetitia Colombanis »Der Zopf«.
  • Deutsche Erstausgabe.

Lucinda Riley: Die Mondschwester

MondOhne Frage: Lucinda Riley ist eine großartige Autorin. Auch in ihrem neuen Roman lässt sie den Leser in fremde Welten eintauchen. Sehr gegensätzlichen Welten: Ein herrschaftliches Anwesen in Schottland und die Einsamkeit der Highlands auf der einen Seite und Südeuropa und Südamerika und temperamentvolle Gypsis auf der anderen. Natürlich spielt auch dieser Roman in verschiedenen Zeiten. Und wie immer steckt auch dieser Roman voll ganz viel Gefühl.

Es ist mal wieder ein echter Herz-Schmerz-Roman. Ein wenig vorhersehbar ist die Handlung der Gegenwart schon, aber zwischendurch gibt es genügend Unvorhersehbares, dass das dann schon wieder ausgleicht. Interessant ist auch, mehr über die Welt der Roma zu erfahren. Ein Volk, dessen Kultur leider viel zu selten wahrgenommen wird.

Die Geschichte ist nie langweilig, stellenweise aber etwas langatmig. Das ist aber natürlich Geschmackssache. Wer sich den Lesegenuss länger gönnen möchte, zieht diese Variante vor.

Wer spannende Schmöker liebt, wird mit diesem Buch mehr als zufrieden sein.

 

ISBN: 978-3-442-31446-1

Verlag: Goldmann

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

 

Inhalt:

Tiggy d’Aplièse hat sich schon als Kind mit Hingabe um kranke Tiere gekümmert. Auch jetzt, als junge Zoologin, ist die Beschäftigung mit Tieren ihre Erfüllung. Als sie das Angebot erhält, auf einem weitläufigen Anwesen in den schottischen Highlands Wildkatzen zu betreuen, zögert sie nicht lange. Dort trifft sie auf Chilly, einen weisen, alten Zigeuner aus Andalusien. Es ist eine schicksalhafte Begegnung, denn er hilft Tiggy, die ein Adoptivkind ist, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften. Sie reist nach Granada, wo sie dem ebenso glamourösen wie dramatischen Lebensweg ihrer Großmutter Lucia folgt, der berühmtesten Flamenco-Tänzerin ihrer Zeit. Und Tiggy versteht endlich, welch großes Geschenk ihr zur Stunde ihrer Geburt zuteil wurde …

Karl Ove Knausgard: Im Winter

Im WinterDieser Autor wurde mir schon von einem Freund empfohlen. Ich war gespannt. Und obwohl ich seinem Urteil vertrauen kann und wusste, dass mich ein interessantes Buch erwartet, war ich über Knausgards Stil noch verblüfft. Sehr tiefgehend, sehr intensiv, sehr berührend. Allein die Brief an die neu geborene Tochter trieben die mir Tränen in die Augen. Knausgard ist ein Autor mit unglaublich viel Feingefühl, wie ich es bei einem Mann kaum erlebt hbe.

 

 

ISBN: 978-3-630-87515-6

Mehr Infos und einen Blick ins Buch gibt es auf der Hompepage von RANDOMHOUSE.

 

Inhalt:
Die Jahreszeiten-Bücher von Karl Ove Knausgård: „Im Winter“ ist der zweite Teil einer aus vier Bänden bestehenden grandiosen Liebeserklärung an das Leben und die sinnlich erfahrbare Welt. Enthalten: Briefe an eine neu geborene Tochter, Essays über Weihnachten und den Schnee, das Licht am Winterhimmel und ein Feuerwerk zwischen den Jahren, das Leben im Winter.

„Es ist seltsam, dass es dich gibt, du aber nichts darüber weißt, wie die Welt aussieht. Es ist seltsam, dass es ein erstes Mal dafür gibt, den Himmel zu sehen, ein erstes Mal dafür, die Luft auf der Haut zu spüren. Es ist seltsam, dass es ein erstes Mal dafür gibt, ein Gesicht, einen Baum, eine Lampe, einen Pyjama, einen Schuh zu sehen. In meinem Leben passiert das so gut wie nie. Aber bald ist es so weit. In ein paar Monaten nur werde ich dich zum ersten Mal sehen.“

Pablo Neruda: Dich suchte ich

Dich suchte ichEigentlich bin ich nicht unbedingt ein Fan von Poesie. Es gab schon mal das ein oder andere Gedicht, das mir gut gefiel. Aber so richtig hat es mich noch nicht gepackt.

Wenn aber ein Autor wie Gabriel Garcia Márques Neruada als „größten Dichter des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet, so kann ich das jetzt gut verstehen. Ich habe das Buch aufgeschlagen und war hingerissen oder auf neudeutsch „geflasht“. Stimmungen, Umgebungen mit so wenigen Worten so umreißend und tief zu beschreiben – das ist schon hohe Kunst. Das kann nur ein Kenner der menschlichen Seele.

 

ISBN 978-3-630-87508-8

Verlag Luchterhand

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

 

Inhalt:

Pablo Neruda gilt als einer der  9783-630-8758bedeutendsten Dichter der Weltliteratur. Mit „20 Liebesgedichte und ein Lied der Verzweiflung“ eroberte er die Herzen der Leser weit über die Grenzen Südamerikas hinaus. Vierzig Jahre nach Nerudas Tod wurden nun 21 Gedichte im Nachlass des Nobelpreisträgers entdeckt – darunter auch sechs neue Liebesgedichte.

In »Dich suchte ich« besingt Neruda die Liebe und den Schmerz der Trennung, er erzählt von Chile, von der Natur seines Heimatlandes, vom Reisen. Verse, spontan zu Papier gebracht auf Zetteln, Menükarten, Konzertprogrammen, wie die diesem Band beigefügten Faksimiles zeigen. In diesen erst vor wenigen Jahren entdeckten Gedichten begegnen wir einem der wichtigsten lateinamerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts auf dem Höhepunkt seines Schaffens.

Rafik Schami: Sophie oder der Anfang aller Geschichten

Coverbild Sophia<br>oder der Anfang aller Geschichten von Rafik Schami, ISBN-978-3-423-14601-2Ein Roman, den ein syrischer Erzähler geschrieben. Aber es geht darin nicht um Märchen, sondern ganz viel um die aktuelle Lage im heutigen Syrien. Den Erzählstil Schamis erkennt man sehr schnell wieder, er ist ganz im Stil der orientalischen Erzähler. Trotzdem ist dieses Buch ganz anders. Weil der Inhalt anders ist. Natürlich geht es um Liebe, aber es ist auch sehr spannend, gerade vor dem Hintergrund des politischen Geschehens in seinem Heimatland. In diesen Roman hat Schami alles gepackt: seine Erzählkunst, einen Schami zu lesen, das lohnt sich immer.

 

 

 

ISBN 978-3-423-14601-2

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage des DTV-Verlages.

 

Inhalt:

Heimweh zieht Salman nach vielen Jahren im Exil in seine Heimatstadt Damaskus zurück. Er verlässt sich auf eine Generalamnestie, nicht ahnend, dass sein Cousin Elias, ein hochrangiger Geheimdienstoffizier, ihn in eine Falle gelockt hat: Elias will Lösegeld erpressen und Salman dann in den Folterkellern verschwinden lassen. Salman gelingt es, rechtzeitig unterzutauchen, aber wie soll es weitergehen? Da erinnert sich seine Mutter Sophia an ein Versprechen ihrer Jugendliebe Karim – jetzt wird sich zeigen, ob er zu seinem Wort stehen kann. Liebe, Drama, Spannung, Poesie, Tragödie, auch dieser Roman ist ein echter Schami: hochunterhaltsam und dabei im besten Sinne aufklärerisch.

Michael Cunningham: Ein wilder Schwan

Ein wilder SchwanDieses Buch hat mich richtig überrascht. Ich hatte eigentlich erwartet, eine moderne Version der alten Märchen zu lesen. Aber Cunninghams Interpretationen sind einfach toll. Klug und richtig gut. Besonders gut hat mir seine Hänsel und Gretel-Version gefallen. Ich möchte ja nichts verraten, aber auf solche Ideen muss man erst einmal kommen.

Klasse!!!

 

ISBN: 978-3-630-87491-3

Verlag Luchterhand

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

 

 

Inhalt:

Michael Cunningham erzählt die alten Märchen neu – er betrachtet sie aus einem anderen Blickwinkel, hinterfragt sie mit Witz und Verve und zeigt dabei, wie zeitlos sie sind.

Noch nie waren Märchen so lustig und raffiniert, so düster und sexy – und so wahr. Rumpelstilzchen, Hänsel und Gretel, Schneewittchen und Rapunzel – wer erinnert sich nicht an die Gutenachtgeschichten aus der Kindheit, an Märchen, die uns verzauberten und schaudern machten. Einer der begnadetsten amerikanischen Schriftsteller holt nun diese und andere Märchen in unsere Gegenwart und erzählt, was sie verschwiegen oder vergessen haben oder wie es nach dem angeblichen Ende »wirklich« weitergeht. Und welch tiefe Abgründe sich an jeder Ecke auftun können. Die altüberlieferten Mythen über Könige und Prinzessinnen, Flüche, Zauber, Habgier und Verlangen erweisen sich in Michael Cunninghams spielerischen, so ironischen wie klugen Erzählungen als verblüffend modern und menschlich.

Juli Zeh: Leere Herzen

Leere HerzenDie Protagonistin Britta Sölder (wie passend der Nachname) ist ein wenig so wie Juli Zeh schreibt: sehr nüchtern, sehr intelligent, aber nicht ohne Herz. Man wird nicht durch Nebenschauplätze abgelenkt, sondern ist die ganze Zeit voll auf diesen Politthriller konzentriert. Interessant, dass der Roman in der nahen Zukunft spielt. Das kommt auch nicht so oft vor. Die derzeitige politische Lage verunsichert viele Menschen, deshalb ist dieser Roman hochaktuell und sehr brisant. Juli Zehs Schreibstil ist einfach wie gemacht wie derartige Themen. Sie schafft es, die Charaktere haarscharf zu beschreiben. Ein klasse Roman!!!

 

 

ISBN: 9783630875231

Luchterhand-Literaturverlag

Mehr Infos zum Buch gibt es auf der Homepage von RANDOMHOUSE.

 

Inhalt:

Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich ‎erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, „Die Brücke“, die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der „Brücke“ steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.

Als die „Brücke “ unliebsame Konkurrenz zu bekommen droht, setzt Britta alles daran, die unbekannten Trittbrettfahrer auszuschalten. Doch sie hat ihre Gegner unterschätzt. Bald sind nicht nur Brittas und Babaks Firma, sondern auch beider Leben in Gefahr…

„Leere Herzen“ ist ein provokanter, packender und brandaktueller Politthriller aus einem Deutschland der nahen Zukunft. Es ist ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie. Und es ist zugleich ein verstörender‎ Psychothriller über eine Generation, die im Herzen leer und ohne Glauben und Überzeugungen ist.